Kreuzworträtsel

Die Kreuzworträtsel Technik ist weniger eine eigenständige Technik als eine Art Vehikel um eine andere Technik sinnvoll anzureichern. Das Kreuzworträtsel lässt sich mit den allermeisten Brainstorming- und Brainwriting-Varianten kombinieren.

Durch die Nutzung des für alle Teilnehmer vertrauten Kreuzworträtselrasters entsteht sehr schnell die nötige lockere Atmosphäre, die für ein Kreativmeeting gebraucht wird. Ausserdem lässt sich sehr leicht zusätzlich der sportliche Ehrgeiz wecken, denn bei der Befüllung muss man SUDOKU-ähnlich vorgehen und all seine grauen Zellen mobilisieren. Durch die deutliche Konzentrationsleistung gerät das sonst so präsente Tagesgeschäft sehr schnell in den Hintergrund.

Kreuzworträtsel - Eignung

Besonders eignet sich das Kreuzworträtsel für Brainstormings und für die Erstellung themenbezogener Ideensammlungen. Auch für die erste Einführung in ein geplantes Thema und die Basisanalyse lässt es sich nutzen. Ebenso die Erwartungen an ein Thema lassen sich mit dieser Technik herausfiltern.

Kreuzworträtsel- Wie es funktioniert?

Auf einem großen Arbeitsblatt sind Kästchen wie bei einem Kreuzworträtsel vorgegeben. Das Problemstellung oder ein anderer Aspekt wird waagrecht oder senkrecht in die Mitte des Blattes geschrieben. Alle Teilnehmer suchen nun Begriffe, die sie mit dem Thema assoziieren.

Diese Begriffe werden dann wiederum von anderen Teilnehmern weiter ergänzt. Es kann ein großes Arbeitsblatt verwendet werden oder viele kleine, an denen aber auch alle mitarbeiten dürfen.


Varianten dieser Technik:

• Alle Teilnehmer arbeiten an einem großen Kreuzworträtsel
• Jeder Teilnehmer arbeitet an einem eigenen Kreuzworträtsel
• Gruppen treten gegeneinander an. Wer in einer bestimmten Zeit die meisten Begriffe unterbringen kann gewinnt.
• Wer zum Schluss die geringste Anzahl Blindfelder hat gewinnt.
• Es kann nur mit einzelnen Worten aber auch mit Stichwortkombinationen gearbeitet werden.



Vorteile:

Einfache Methode die zusätzlich auch anspornenden Wettkampfcharakter haben kann.



Nachteile:

Bestimmte wichtige Begriffe und Ideen müssen eventuell umformuliert werden, damit man sie passend in das Kreuzworträtsel einbauen kann.

Benno van Aerssen über die Kreuzworträtsel-Technik

Kreuzworträtsel im Team-Workshop
Benno van Aerssen empfiehlt die Kreuzworträtsel-Technik für Ihr Team

"Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und nutzen Sie auch andere Verwandte des Kreuzworträtsels, wie das Silbenrätsel. Hier werden an Stelle der Buchstaben ganze Silben in die Kästchen eingetragen.

Historisches: Das erste Kreuzworträtsel der Welt erschien am 21. Dezember 1913 in der Weihnachtsbeilage der Zeitung New York World und enthielt 31 Suchbegriffe. Erfunden haben soll es der aus Liverpool stammende Journalist Arthur Wynne.

Das Kreuzworträtsel von Wynne enthielt keine schwarzen Felder und war rautenförmig. Anfang der 1920er Jahre gab es die ersten Kreuzworträtsel in europäischen Zeitungen und Zeitschriften. Das erste Kreuzworträtsel in einer deutschen Zeitung druckte die Berliner Illustrierte 1925."