Innovatoren-Screening

Menschen zu finden und aufzubauen, die bahnbrechende Innovationen auf den Weg bringen können, ist eine Herausforderung bei der Benno van Aerssen seine Kunden unterstützt.


 

Innovatoren-Screening ist Vertrauenssache
Innovatoren-Screening ist Vertrauenssache

Nicht nur globalerfolgreiche Unternehmen wie zum Beispiel Apple müssen hier ihre Hausaufgaben machen, sondern jedes wachstumsorientierte Unternehmen, unabhängig von seiner Größe.

Mit viel Erfahrung, Empathie und den richtigen Tools hilft Benno van Aerssen die Innovatoren in ihrem Unternehmen zu finden und zu identifizieren.

 

Das Team Management System
Das Team Management System

Team Management Profile

Benno van Aerssen nutzt das anerkannte Team Management Profile, um die Innovatoren in ihren Teams zuverlässig und schnell zu finden.

Nach den Forschungsergebnissen von Dr. Charles Margerison und Dr. Dick McCann unterscheidet das Team Management System acht Tätigkeitsbereiche, die in allen dauerhaft erfolgreichen Teams – den Hochleistungsteams – ausgefüllt werden müssen.

Die Forschung zeigte aber auch, dass die meisten Menschen allenfalls zwei oder drei dieser Tätigkeitsbereiche von sich aus gerne übernehmen – und dass es umgekehrt wichtige Arbeitsweisen gibt, die einfach nicht zu jedem passen und dann auch entsprechend ungern ausgeübt werden.

Kreative Innovatoren und entdeckende Promoter

Im Rahmen des Innovationscoachings liegt das Hauptaugenmerk darauf, Mitarbeiter mit folgenden Arbeitspräferenzen zu identifizieren:

Kreativer Innovator: Tüftelt gerne neue Ideen und Arbeitsansätze aus

Entdeckender Promoter: Entdeckt gerne neue Möglichkeiten und hält Ausschau nach neuen Chancen

Das Team Management Profil ist ein ausführliches persönliches Feedback zu den eigenen Arbeitspräferenzen, sein Umfang beträgt 28 bis 30 Seiten.

Das Profil wird durch eine Software erstellt, die die Antworten auf 60 Fragen zum individuellen Verhalten im Arbeitsbereich auswertet. Dieser Fragebogen baut auf umfangreiche wissenschaftliche Forschungen auf; seine Ergebnisse sind dadurch valide, zuverlässig und brauchbar.

Die meisten Menschen sind in der Lage, mehrere der acht Teamrollen zu übernehmen. Das Team Management Profil beruht auf der jeweils individuellen Kombination von Arbeitspräferenzen und berücksichtigt auch ihre verschieden starken Ausprägungen. Wissenschaftlich fundiert entstehen so 208 trennscharfe Profilvarianten.

 

Innovatoren ausgebremst

Die Personalberatung Spencer Stuart fand bei einer Befragung ihrer Kunden heraus: Über zwei Drittel der Unternehmenschefs der führenden weltweit operierenden Unternehmen betrachten heute Innovation als einen entscheidenden Faktor für langfristigen Erfolg.

Tatsächlich konzentrieren sich Diskussionen bei Sitzungen des Topmanagements oft auf zwei Fragen:
Wie können wir innovativ bleiben?
Und: Haben wir einen Plan, um künftige Innovatoren aufzubauen, mit deren Hilfe sich dieses Ziel leichter erreichen lässt?

Eines der Probleme ist, dass es oft und vermeindlich nicht genügend Personen mit den richtigen Eigenschaften gibt.

Vielleicht 5 oder 10 Prozent der hoch qualifizierten Mitarbeiter in einem Unternehmen haben im Allgemeinen die Fähigkeiten und Eigenschaften, die für einen Innovator unerlässlich sind. Aber es geht nicht nur darum, die kreativen Talente zu finden; das größere Problem liegt oft darin, zu erkennen was man mit diesem Talent anfangen kann und wie man es nun integriert.

Immer noch gelingt es vielen Unternehmen hervorragend, jeden kreativen Funken sofort zu ersticken. Unternehmen bauen zu oft nur Mitarbeiter und Führungskräfte auf, die eher Gewohntes reproduzieren, als dass sie Neues entwickeln.

Aufstrebende Mitarbeiter erkennen also, dass sie es ihren Chefs gleichtun müssen, wenn sie es zu etwas bringen wollen. Und selbst wenn Talente von außen kommen, werden sie oft in dieselbe anti-innovative Kultur hineingezogen, die bereits das in der Firma vorhandene personelle Potenzial unterdrückt hat.